Zusammen.   Wachsen.   Lernen.   Leben.

Waldzwerge

 Waldzwerge - Integrative Gruppe - Gruppenleiterin: Simone Hönicke, Sandra Tews





Unsere Gruppenräume



                                      

 

Die „Waldzwergen-Gruppe“ ist eine integrative, altersgemischte Gruppe mit allen Vorschulkindern und älteren Kindern der KiTa. In unserem Zimmer können maximal 15 Kinder aufgenommen werden. Davon ist Platz für drei Integrationskinder mit Entwicklungsverzögerungen, Behinderungen oder von Behinderung bedrohten Kindern. Die Fachkräfte dieser Gruppe haben eine Ausbildung als "Staatlich anerkannter Erzieher" und "Staatlich anerkannter Heilpädagoge". Deshalb hat diese Gruppe einen höheren Personalschlüssel und somit mehr Zeit für individuelle Entwicklungsbegleitung und Förderung. Wir achten darauf, dass mindestens zwei Kinder einer Altersgruppe zusammen spielen und lernen können. Kinder in altersgemischten Gruppen haben einen großen Erfahrungsraum. Verschiedene Interessen und Bedürfnisse bereichern das Leben. Soziale Beziehungen entwickeln sich günstiger und Kinder lernen voneinander. Im Alltag erlernen die Kinder mehr und mehr ihre eigenen Gefühle wahrzunehmen und sie auszudrücken. Auf Grund des familienähnlichen Charakters können die Kinder in natürlicher Weise leben und lernen. Unser Motto lautet: „Hilf mir es selbst zu tun!“ Wir orientieren uns an den Stärken der Kinder. Dies wird in einem Portolio für jedes Kind ersichtlich. Wir arbeiten mit dem Entwicklungsinstrument „Grenzsteine der Entwicklung“. Es finden regelmäßig Entwicklungsgespräche statt. Wie schon der Name sagt, fahren wir Waldzwerge von Frühling bis Herbst und einmal zu Weihnachten regelmäßig, mit  Eltern und privaten Fahrzeugen, in den Chorener Wald. Im Wald kann der natürliche Bewegungsdrang ausgelebt werden, motorische Anregung in unbegrenzt gestufter Herausforderung ist möglich. Die Kinder werden zusammen auf die Schule vorbereitet, wachsen an ihren Stärken und gestalten gemeinsam das Leben in ihrer Gruppe. Im täglichen Morgenkreis erzählen die Kinder in logischer Reihenfolge von Erlebnissen, Situationen im Alltag, besprechen die Wochentage, den Tagesablauf, das Wetter, die Monate sowie die Jahreszeiten. Sie können zudem eigene Ideen und Fragen für den Alltag einbringen. Probleme oder Regeln werden kindgerecht besprochen und gemeinsam nach einer Lösung gesucht. Kinder entscheiden Konsequenzen im Handeln selbst mit und stellen gemeinsam Regeln auf. Wir nehmen uns Zeit für das Zuhören und Aussprechenlassen. Bei der Gestaltung von Projekten, Festen und Feiern orientieren wir uns an den Interessen und Themen der Kinder. Diese wählen und planen die Kinder mit aus. Dadurch stärken wir die Kinder in ihrer Partizipation. Die täglichen Angebote sind strukturiert und situationsorientiert an den Interessen der Kinder. Wir achten auf gesunde Ernährung. Die Waldzwerge helfen bei der Zubereitung des monatlichen „Gesunden Frühstücks“ für alle Kinder in der KiTa. Die Waldzwerge achten auf ihre Umwelt und lernen den Müll zu trennen. Verschiedene Dienste dienen dazu Verantwortung für die Gemeinschaft zu übernehmen und Aufgaben selbstständig und bis zu Ende auszuführen. In der Spielzeit lernen die Kinder neue Spiele kennen und haben Spaß daran. Im täglichen Freispiel im Zimmer und im Garten können sich die Kinder frei nach ihren Bedürfnissen und Interessen entfalten. Die Vorschulkinder erleben in dieser Gruppe gemeinsame Ausflüge, z.B. Stadtmuseum Döbeln, Bibliothek, Schnuppertag in der Grundschule, Wanderung in die Kirche Rüsseina, Besichtigung der Arbeitsstellen einiger Eltern, Abschlussfahrt mit Eltern und Vieles mehr. Am Ende der Vorschulzeit erleben sie mit den Hortkindern Ferienerlebnisse wie Schulwegtage mit Verkehrserziehung sowie gemeinsame Ausflüge. Dadurch wird der Übergang von KiTa zu Schule/Hort erleichtert

Der Tagesablauf der Waldzwerge

6:00 Uhr öffnet unsere Kindertagesstätte. In den Frühdienstzimmern dürfen alle Kinder des Kindergartens gemeinsam spielen.

7:30 Uhr werden wir von unserer Gruppenerzieherin abgeholt und spielen im Freispiel im Waldzwergenzimmer weiter bis

7:55 Uhr. Jetzt  treffen wir uns zum Morgenkreis, montags bereits 7:45 Uhr, und besprechen die Wochentage und den Ablauf des Tages. Danach führen wir täglich das sportliche Programm „Von Anfang an im Gleichgewicht“ durch. Diese kleinen Übungen führen die Kinder während der gesamten Vormittagszeit im  Zwergenzimmer durch. Deshalb ist es für alle Kinder wichtig, pünktlich zum Morgenkreis da zu sein. Danach werden die täglichen Dienste vergeben. Bei uns gibt es einen Tischdienst, einen Schüsseldienst, einen Tablettdienst, einen Geschirrdienst, einen Ausgießdienst, einen Mülldienst und einen Haustierdienst. Danach waschen sich die Kinder gründlich die Hände.

8:10 Uhr beginnt unser Frühstück. Wir achten auf gesunde Ernährung. Deshalb sollte in jeder Brotdose ein Mehlprodukt, ein Milchprodukt und etwas Obst oder Gemüse eingepackt sein. Nach dem Frühstück führen die Kinder ihre Dienste aus.

8:30 Uhr bis 10:00 Uhr finden Angebote, das angeleitete Spiel und das Freispiel statt. Danach werden Dienste ausgeführt und das Zimmer wird gemeinsam für den Mittagsschlaf vorbereitet.

10:00 Uhr bis 11:15 Uhr Nach dem Toilettengang und dem Hände waschen gehen wir gemeinsam bei fast jedem Wetter in den Garten spielen.

11:15 Uhr bis 12:00 Uhr Nach der Körperpflege essen wir gemeinsam Mittag. Danach putzen alle Kinder nach einem gemeinsamen Zahnputzspruch ihre Zähne, gehen auf Toilette und waschen sich die Hände. Die Kinder ziehen im Zimmer ihr Schlafzeug an. Nach einer Geschichte und Schlafliedern schlafen die Kinder bis

14:00 Uhr. Jetzt stehen die Kinder auf, ziehen sich an und vespern bis

14:30 Uhr. Danach spielen wir im Zimmer oder im Garten.

15:30 Uhr Ab diesem Zeitpunkt spielen alle Gruppen gemeinsam bis zur Abholung. Unsere Kindertagesstätte hat bis 16:30 Uhr geöffnet.

         

Wochenplanung

Die Woche ist strukturiert, gibt den Kindern im Ablauf Sicherheit, kann aber variieren (Personal, Dienste).

Zur Zeit ist Montag- Musiktag, Dienstag- Vorschultag, Mittwoch- Arbeit am Portfolio und Spielzeugtag, Donnerstag- Sporttag oder Waldtag und Freitag- kreatives Gestalten.

Sporttag: Wir gehen in Lüttewitz in die Turnhalle und führen ein Sportangebot durch. Mehr dazu unter Projekte- Psychomotorik. Mitzubringen ist eine Sporthose, ein T- Shirt, Socken, Hausschuh oder Turnschuh im Rucksack.




Waldtag: Von  Frühjahr bis Herbst fahren wir in den Wald.



Musiktag: Wir lernen neue Lieder, spielen mit Orff- Instrumenten und tanzen zu Bewegungsliedern



Vorschultag: Wir bereiten uns intensiv auf die Schule vor und lernen mit allen Sinnen. Wir führen das Würzburger Trainingsprogramm „Hören, Lauschen, Lernen“ durch. Wir beschäftigen uns mit Formen, Farben, Zahlen und üben den Umgang mit der Schere. Die Kinder lernen neue Regelspiele kennen.

Spielzeugtag.  Jeden Mittwoch ist Spielzeugtag. Jedes Kind kann an diesem Tag ein Spielzeug von zu Hause mitbringen.

Kreativtag: Malen, Basteln, Kneten, Falten...






Simone Hönicke

 

Free Joomla! template by Age Themes

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Website besuchen zu können.