Zusammen.   Wachsen.   Lernen.   Leben.

Jahresbericht

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 


Jahresbericht Okober 2014 bis Oktober 2015

Gliederung der Mitgliederversammlung

Verlesung der Tagesordnung

Festlegung des Versammlungsleiter
(Vorschlag mit Abstimmung per Handzeichen)

Verlesung des Jahresberichtes 2014/2015

Präsentationen der Finanzen

Diskussion mit allen Mitgliedern

Entlastung des alten Vorstandes

Festlegung des Wahlvorstandes

(Vorschlag mit Abstimmung per Handzeichen)

Wahl des neuen Vereinsvorstandes

(Vorstellung der Kandidaten erfolgte am Vereinsbrett der Einrichtung)

Auszählung und Bekanntgabe des Wahlergebnisses

Konstituierende Sitzung des neuen Vorstandes

Bekanntgabe der Ämter innerhalb des Vorstandes

 

Beratungen

Es fanden regelmäßige Vorstandssitzungen statt, meist im monatlichen Abstand. Schwerpunkte der Sitzungen waren unter anderem:

  • Haushaltsplanung, -führung

  • Anpassung der Finanzierungsrichtlinie

  • Personalplanung, -führung

  • Gestaltung der Arbeit in der Kita (Feste, Ausflüge, pädagogisches Konzept)

  • Beantragung und Verwaltung von Fördermitteln

  • Organisation und Durchführung der Investvorhaben

  • Genehmigungen (Erlangung schriftliche Betriebserlaubnis)

  • Vergabe von Plätzen (Hortkinder / Absprache mit Gemeinde)

  • Öffentlichkeitsauftritt des Vereins (Internet, Kooperation mit anderen Vereinen …)

  • Fortbildung von Erzieherinnen

  • Weiterbildung / Information der Vorstandsmitglieder bezüglich gesetzlicher Grundlagen sowie Geschäftsführung

Alle Beratungen wurden durch den Schriftführer protokolliert und wurden immer zeitnah am Vereinsbrett ausgehangen, diese sind auf Antrag beim Vorstand einsehbar.

Darüber hinaus wurden alle Belange der Haushaltführung sowohl für die Kindertagesstätte als auch den Verein mit dem Steuerbüro Gonze & Schüttler diskutiert.

Die Jahresversammlung des Vereins im Berichtszeitraum 2013 - 2014 wurde am 18.11.2014 durchgeführt.

 

Zum Verein

  • Aktuelle Mitgliederzahl: 43

Zugänge im Berichtszeitraum: 5

Abgänge im Berichtszeitraum: 1

  • Die permanente Präsens des Vereins über die Internetseite (http://www.ev-zwergenland.de) mit Bildern aus dem Alltag der KiTa und verschiedenen Downloadmöglichkeiten (Betreuungsvertrag, Vereinssatzung, etc.) sowie den anstehenden Terminen ist ein fester Bestandteil unserer Vereinsarbeit und immer sehr aktuell. Hier danken wir dem Internetteam unter Leitung von Simone Hönicke für die umfangreiche Arbeit und wir würden uns auch über Beiträge von Vereinsmitgliedern oder Eltern sehr freuen, da hier immer viel Zeit investiert wird und wir unsere KiTa immer gern nach außen präsentieren wollen. Wir möchten zusätzlich darauf hinweisen, dass dies nun mittlerweile die einzige Informationsplattform für Interessierte ist. Deswegen gewinnt dieser Bereich für uns als Verein immer mehr Bedeutung.

  • Auch im vergangenen Jahr integrierte sich unser Verein in das Vereinsleben der Gemeinde Mochau. Unsere Gruppen unterhielten das Publikum zum Beispiel beim Weihnachtssingen in Choren.

 

  • Die „Zwergenpost“, unsere Vereinszeitung ist herausgegeben worden. Die Zeitung ist kostenfrei für alle Vereinsmitglieder. Man kann hier das tägliche Leben in der KiTa, die Vereinstätigkeit und viele interessante Themen und Anleitungen erlesen. Wir danken hier dem Redaktionsteam unter der Leitung von Sandra Tews und Simone Hönicke. Auch hier würden wir uns über eine regere Mitarbeit der Vereinsmitglieder und auch Eltern freuen, wir nehmen gern immer wieder interessante Themen, Spieleideen, Bastelideen oder andere redaktionelle Artikel mit auf. Wie sich alle vorstellen können, macht das Erstellen einer solchen Vereinszeitung jede Menge Spaß aber auch viel Arbeit, deswegen möchten wir heute die Gelegenheit nutzen, alle Anwesenden um eine ständige Zuarbeit aufzurufen.

  •  

  • Zur Kita

Kapazität der KiTa

Die Gesamtkapazität hat sich seit 2010 nicht geändert. Jedoch liegt (nach langer Zeit) seit September 2015 die schriftliche Bescheinigung vom Landesjugendamt über folgende Verteilung der Plätze vor:

Die Platzanzahl liegt bei 68. Davon können 13/14 Krippenkinder und bis zu 3 Kinder mit Behinderung (Integrativkinder) betreut werden. Die Plätze für Kindergarten und Hortkinder werden nicht separat ausgewiesen und können dabei flexibel, entsprechend dem jeweiligen Bedarf, festgelegt werden.

 

Personal

  • Fest angestelltes Personal:

Bärbel Kujus (Leiterin KiTa) – 40h

Simone Hönicke (Erzieherhin Waldzwerge) – 40h

Dagmar Zschörnig (Erzieherin Wichtelgruppe / Rente ab 01.01.2016) – 35h

Sandra Tews (Erzieherin Wilde Riesen) – 35h

Bärbel Welnitz (Erzieherin Musikantenzwerge) – 30h

Gabi Greulich (Erzieherin Wichtelgruppe) – 40h

Constanze Kleinfeld (Erzieherin Wichtelgruppe) – 30h seit 1.10.2015

Denise Müller (Erzieherin Wichtelgruppe) – Mutterschutz bis 07-2015

  • Die Arbeitszeiten wurden jeweils den jeweiligen Kinderzahlen in der Einrichtung angepasst und dementsprechend nach oben oder unten korrigiert.

  • Die vorgegebene Personalstärke gemäß dem Sächsischen Kindertagesstättengesetz konnte aufgrund dieser flexiblen Anpassungen der Arbeitszeiten im Durchschnitt fast erreicht werden. Der vorgegebene Toleranzbereich wurde eingehalten und damit verantwortungsvoll mit den öffentlichen Mitteln bzw. den Elternbeiträgen umgegangen.

  • Zur Unterstützung der Arbeit in der KiTa wurde das Personal auch im Berichtszeitraum durch sogenannte Maßnahmen ergänzt. Die Beantragung

der Stellen und die in dem Zusammenhang erforderlichen Betreuung der Kräfte (Lohnzahlung, Beurteilung, Abrechnung mit Arbeitsamt) erfolgte über unseren Verein und die Leitung der Kindertagesstätte.

 

Eingesetzt wurden/werden:

  • AGH-Maßnahme:
    Frau Seifert, 09/14 – 09/15

  • Bundesfreiwilligendienst:
    Frau Gahner, 09/13 – 02/15
    Herr Sommer, 08/15 – 02/16
    Frau Schurig, 03/15 – 02/16

  • Bürgerschaftliches Engagement „Wie für Sachsen“
    Brigitte Melzer (20h/Monat) 04/14-12/14 & 04/15-12/15

  • Praktikanten aus verschiedenen Bereichen (Ausbildung zum Erzieher, Sozialpädagogen, Heilerziehungspfleger, Fachoberschule, Sozialassistenten, Schülerpraktika oder Umschulungsteilnehmer)

 

  • Das festangestellte Personal wurde entsprechend den Empfehlungen des Landesjugendamtes geschult:

 

  • Bärbel Kujus
    28.10.2015 Dialogisches Lesen und seine Bedeutung für seine
    Sprachentwicklung (vhs)

19.09.2015 Haus der kleinen Forscher (Teamweiterbildung)

  • Dagmar Zschörnig
    19.09.2015 Haus der kleinen Forscher (Teamweiterbildung)

26.11.2014 Gewalt ist keine Lösung – vhs

 

  • Simone Hönicke
    02.07.2015 Weiterführung der Förderplangestaltung n. ICF-CY

10.-12-12-2014 Förderplangestaltung nach

ICF-CY

(Private Bildungseinrichtung / integrative Bildungseinrichtung – Jacqueline Klengel)

12.09.2015 Fachtag Bildung in Bewegung

 

  • Bärbel Welnitz
    PÄDQUIS
    (Pädagogische Qualität in KiTa für Kinder von 0-6 Jahren)

    19.09.2015 Haus der kleinen Forscher (Teamweiterbildung)

28.10.2105 Dialogisches Lesen und seine Bedeutung für seine
Sprachentwicklung

07.10.2015 Wahrnehmen, Fühlen, Entscheidung

05.11.2014 Weil ich ein Junge bin – weil ich ein Mädchen bin

 

  • Sandra Tews:
    02.07. Weiterführung der Förderplangestaltung n. ICF-CY

10.-12-12-2014 Förderplangestaltung nach ICF-CY

(Private Bildungseinrichtung / integrative Bildungseinrichtung – Jacqueline Klengel)

12.09.2015 Fachtag Bildung in Bewegung

 

  • Gabi Greulich
    19.09.2015 Haus der kleinen Forscher (Teamweiterbildung)

 

  • Conny Kleinfeld

19.09.2015 Haus der kleinen Forscher (Teamweiterbildung)

 

 

Konzepte unserer Kita

  • Integrative Einrichtung: In unserer Integrationsgruppe wird die spezifische Entwicklungsförderung des einzelnen Kindes mit Entwicklungsverzögerung oder Behinderung mit allgemeiner pädagogischer Entwicklungsförderung verbunden. Die Heilpädagogin gestaltet das Leben in der Gruppe

so, dass alle Kinder sich entsprechend ihrer Fähigkeiten an Entscheidungs- und Gestaltungsprozessen beteiligen können, um so ein positives Selbstbild zu entwickeln.

  • Gesunde Entwicklung unter dem Motto „Bewegte KiTa“

mit dem gesunden Frühstück einmal im Monat und viel Bewegung (Turnhalle, Spiel und Bewegung im Freien auch bei schlechtem Wetter)

  • Das tägliche Zähneputzen und die regelmäßige Kontrolle der Zähne durch den Kinder- und Jugendzahnarzt (Untersuchungen und Gruppenprophylaxe) sind für eine gesunde Entwicklung der kindlichen Zähne wichtig.

  • Entwicklung von Selbstvertrauen durch „selber tun“

  • Im Mittelpunkt unserer unterstützenden und ergänzenden Erziehung der Kinder steht die eigenverantwortliche und gemeinschaftsfähige Persönlichkeit. Wir möchten, dass sich die Kinder in ihren körperlichen und geistigen Fähigkeiten, sowie seelischen, musikalischen und schöpferischen Kräften entfalten.

  • Um die „Zusammenarbeit mit den Familien“ zu verbessern, versuchen wir die Eltern und den Vorstand in die Vorbereitung und Durchführung von Festen und Feiern unserer Einrichtung stärker einzubinden.

  • Im Bereich „Natur-, Umgebungs- und Sachwissen“, hat unsere Einrichtung dieses Frühjahr das Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“ erhalten. Dazu nahmen mehrere Erzieher an verschiedenen Fortbildungsseminaren teil. Dieses Wissen wurde anschließend gleich mit den Kindern in verschiedenen Projekten umgesetzt. Seit März 2013 können unsere Kinder auch in einem neu gestalteten Kreativraum ihrer Kreativität freien Raum lassen, und natürlich auch Experimente durchführen.

  • Wir wollen, dass das Spiel die Haupttätigkeit der Kinder in unserer Kindereinrichtung ist. Es hat eine hohe Bedeutung für die gesamte Entwicklung der Kinder.

  • Durch unsere Arbeit in gemischten Gruppen und den unterschiedlichen Interessen und Bedürfnissen von größeren und kleineren Kindern, entwickeln sich bei den Kindern neue Lebens- und Lernerfahrungen. Die Kinder lernen viel voneinander und miteinander.

  • Unsere Schulvorbereitung beginnt nicht erst im letzten Jahr vor der Einschulung. Schon zeitig werden die Kinder auf die Schule vorbereitet. Durch eine Kooperation mit der Grundschule Mochau wird das vorschulische Angebot unterstützt. Die zukünftige Klassenlehrerin/Beratungslehrerin kommt in regelmäßigen Abständen in die Kindereinrichtung, um schon frühzeitig eine Beziehung zu den Kindern aufzubauen und ebenfalls den Entwicklungsstand der Kinder kennen zu lernen.

  •  

  • Aktivitäten in der Kita

Kirchkreis (regelmäßig)

Der Kirchkreis mit Themen rund um die kirchlichen Feste, allgemeinen Themen und auch Themen, die die Kinder bewegen findet in regelmäßigen Abständen durch Frau Heidrun Fischer statt.

Zahnarzt (regelmäßig)
Der Jugendzahnarzt kommt regelmäßig zu Untersuchungen und zur Gruppenprophylaxe. Hierbei werden auch immer Eintragungen in die Zahnpässe der Kinder vorgenommen.

Gesundes Frühstück (regelmäßig)

Jeden Monatsbeginn bereiten wir den Kindern (teilweise mit den Kindern) ein gesundes Frühstück. Hier gibt es unter anderem Brot, Wurst, Obst, Gemüse, Salate, Smoothies, Quarks, Müsli usw.

Mittlerweile erhalten wir so viele Zutaten, dass unser Frühstück nicht nur dienstags, sondern auch noch mittwochs stattfinden kann.

Altstoffauswertung

Es konnten etwas über 16 t Altpapier gesammelt werden, dies ist für unsere KiTa eine gute zusätzliche Einnahmequelle, da wir für das gesammelte Papier Geld bekommen. Dies entspricht exakt der Vorjahresmenge

Zwergencamp

Auch dieses Jahr fand unser berühmtes Zwergencamp statt. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß, auch die morgendliche Dusche im Freien konnte den Zwergen und deren Begleitern die Laune nicht verderben.

Fallobstsammelaktion

2014 haben wir wieder jede Menge Fallobst gesammelt, dadurch konnten wir unseren Trinkvorrat an Apfelsaft wieder gut aufstocken.

 

Aktivitäten im Jahresrückblick

27.10.2014: Wanderung nach Agrarland Leschen – Alle Hortkinder und die Schulanfänger 2015 und 2016 sind hier gemeinsam in das Agrarland Leschen gewandert und haben sich von dem Team unter der Leitung von Ralf Bergmann die Kühe und den Agragbetrieb interessiert angeschaut..

03.11.2014: Der Fotograf war da: Hier wurden durch die Fotoagentur „Kleine Welten“ wieder sehr schöne Aufnahmen unserer Kinder durchgeführt.

14.11. 2014: Martinsfest: Mit Laternen und dem Fanfarenzug liefen wir gemeinsam durch Lüttewitz, der Tag wurde mit Köstlichkeiten wie Glühwein, Roster und Knüppelkuchen gut abgerundet.

27.11.2014: Hexe Henriette im Schloss Nossen: Die Kinder fuhren zur Aufführung der Hexe Henriette nach Nossen und konnten auf einem echten Schloss vielen interessante Dinge sehen.

30.11.2014: Weihnachtsbaumstellen in Choren: der alljährige Auftritt der Waldzwerge und Hortkinder fand auch diesmal wieder statt, die Kinder haben ein tollen Programm aufgeführt und wurde auch mit dem Besuch des Weihnachtsmannes belohnt.

November / Dezember 2014: Weihnachtsbacken: Alle Gruppen haben fleißig Plätzchen gebacken, verziert und natürlich vernascht.

05.12.2014: Rumpelstilzchen: Die Schulanfänger 2015 und 2016 fahren mit privaten PKWs nach Döbeln zur Märchenaufführung „Rumpelstilzchen“

09.12.2014: Weihnachtsfeier: Wie jedes Jahr wurde auch diesmal für die Kinder in jeder Gruppe eine kleine Weihnachtsfeier durchgeführt, der Weihnachtsmann brachte für die Gruppen neue Geschenke und auch etwas Süßes durfte nicht fehlen.

16.12.2014: Waldweihnacht der Waldzwerge: Die Waldweihnacht bildet den Abschluss der Waldtage für die Waldzwerge, hier werden die Waldtiere mit ihrem Wintervorrat versorgt.

29.01.2015: Baddeko: Alle unsere Kinde haben fleißig Deko gebastelt, damit wurde nun das Bad der Waldzwerge und der Wichtel neu gestaltet.

10.02.2015: Puppenfasching: Es konnte jedes Kind seine verkleidete Puppe mitbringen und an diesem Tag wurde auch die Zwerge mit Kinderschminke sehr hübsch gestaltet.

17.02.2015: Fasching im Zwergenland: Alle Kinder feierten in den unterschiedlichsten Kostümen gemeinsam Fasching.

05.03.2015: Schnupperstunden Grundschule Mochau: Die Lehrer der GS Mochu laden die Schulanfänger 2015 zu insgesamt 6 Schnupperstunden ein.

19.03.2015: Ausflug zum Sanitätshaus Kupfer: Die Vorschüler und Vorvorschüler fuhren gemeinsamt ins Sanitätshaus Kuper, dort erklärte uns Herr Butzlaff, wie und warum solche Schuhe gebaut werden müssen, die Kinder haben auch den Riesenschuh von dem Riese Glambatsch entdeckt.

20.03.2015: Zwerge beobachten Sonnenfinsternis: Mit den selbst gebastelten Brillen zum Beobachten einer Sonnenfinsternis haben alle Zwerge gespannt auf das Ereignis geschaut.

02.04.2015: Osterhase aus Schnee: Die Zwerge bauten in unserem Garten eine Osterhasen aus Schnee

07.05.2015: Sportfest „Reise durch den Dschungel“: Es fand in der Turnhalle das Sportfest für alle Kindereinrichtungen unserer Gemeinde statt, es hatten sich 10 unserer Zwergenlandkinder beim Vorentscheid am 16.04.2015 dafür qualifiziert.

14.05.2015: Ausflug Schulküche Etzdorf: Kocht Martina unser Essen? Fragen die Zwerge oft. Nein, das kommt aus der Schulküche. Daher fuhren alle Schulanfänger 2015/2016 in die Schulküche nach Etzdorf. Die Zwerge erfuhren auch, in welcher Pfanne die Lieblingsspeise „Plinsen“ zubereitet wird. Anschließend tobten sich die Kinder auf einer großen Kletterfeuerwehr aus Holz aus.

01.06.2015: Kindertag im Zwergenland: Die Kinder hatten einen tollen Tag, dank Herrn Weinerts Spende einer Hüpfburg, konnten alle Gruppen den Tag richtig genießen.

05.06.2015: Sommerfest "10 Jahre Zwergenland e.V.": Mit dem Clown Fridolin, tollen Mitmachspielen und natürlich der bekannten Schatzsuche im Sand wurde des alljährige Sommerfest gemeinsam dem 10 jährigen Bestehen des Verein gefeiert.

16.06.2015: Schnuppertag GS Mochau: Die Schulanfänger 2015 haben einen Tag in der GS Mochau verbracht.

24.06.2015: Der Zahnarzt kommt: Es wurden an diesem Tag Geschichten, Spiele und Zahnputzübungen rund um den Zahn zur Prophylaxe mit den Kindern durchgeführt.

15.07.2015: Abschlussfahrt der Schulanfänger 2015: Die Schulanfänger 2015 fuhren mit Simone Hönicke in den Elbepakr Hebelei nach Diera, dort erlebten Sie einen wunderschönen Tage mit Spaß, Spiel und einer Führung.

17.07.2015: Zwergencamp: wie oben schon erwänht

15.09.2015: Wanderung Kirche Rüsseina: Vorschulkinder wandern zum Ernte

dank nach Rüsseina

23.10.2015: Halloween- &Taschenlampenfest: Der Kinder konnten im Kostüm und der mitgebrachten Taschenlampe mit schaurigen Leckereinen einen tollen Tag verbringen.

Der Oma&Opa Tag konnte im aktuellen Berichtszeitraum leider nicht stattfinden. Aufgrund des Krankenstandes der Einrichtung wurde gemeinsamt mit dem Gesundheitsamt ein Ausfall dieser Veranstaltung beschlossen.



In Kürze anstehende Aktivitäten:

  • 06.11.2015 Martinsfest

  • 12.11.2015 Krabbelgruppe

  • 06.12.2015 1. Zwergenweihnachtsmarkt Petersberg (Ausfall Choren)

  • 09.12.2015 Kinderweihnachtsfeier

  •  

  • Investitionen / Beschaffungen in der Einrichtung

Durch die Umstellung des Festnetzanschlusses auf die neue IP-Technologie

musst eine neue FritzBox angeschafft werden.

Es wurde auch ein neuer PC benötigt, dieser wurde im Mai 2014 angeschafft.

Für eine Garderobenerweiterung wurde im August 2014 ein Betrag von 476,54€ ausgegeben. Da unser Kindergeschirr etwas in die Jahre gekommen ist, wurden im Juli 2014 neue Tassen und Teller für 505,08€ angeschafft.

Aufgrund der gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmeldeanlage wurde die bestehende erweitert, dies Kosten in Höhe von 3.260,01€ fielen im Oktober 2014 an

 

Finanzielle Änderungen

  • Änderungen der Preise der Schulküche Etzdorf
    Der Preis für ein KiTa/Krippen Portion beträgt nun 2,10€ zzgl. 0,15€ für Getränke

  •  

  • Schließtage 2015 / 2016

Weihnachten 2015: 24.12.2014 – 03.01.2015

Christi Himmelfahrt: Freitag 06.05.2015

 

Finanzen (Aufwands-/Ertragsrechnung vom 01.01.2014 bis 31.12.2014

 

Beschluss „Satzungsänderung“

Aufgrund gesetzlicher Änderungen / Neuerungen muss die Satzung des Vereins Zwergenland e.V. geändert werden. Dies sind im Wesentlichen Punkte, die nichts am Vereinsleben ändern werden. Nach Rücksprache mit dem Finanzamt erhalten wir den Freistellungsbescheid für 2015, die Änderung der Satzung sollte daher zur nächsten Vereinsversammlung erfolgen, welche voraussichtlich im Oktober 2016 stattfinden wird.

 

Ausblick

Geländeerweiterung mit Neubau Zaun / zusätzliche Garage zur Unterstellung des Spielzeuges und Weiterführung traditioneller Aktivitäten.

Aufgrund des voraussichtlichen Zusammenschusses der Großen Kreisstadt Döbeln mit der Gemeinde Mochau sollte über das aktuelle Vermögen des Vereins beratschlagt werden und mit dem neuen Vorstand sinnvolle zeitnahe Investitionen im Hort- und Kindergartenbereich geplant werden.

 

Diskussion / Anregungen / Wünsche

 

Vorstandswahl

Es fanden regelmäßige Vorstandssitzungen statt, meist im monatlichen Abstand. Schwerpunkte der Sitzungen waren unter anderem:

- Haushaltsplanung, -führung

- Anpassung der Finanzierungsrichtlinie

- Personalplanung, -führung

- Gestaltung der Arbeit in der Kita
(Feste, Ausflüge, pädagogisches Konzept …)

- Beantragung und Verwaltung von Fördermitteln

- Organisation und Durchführung der Investvorhaben

- Genehmigungen (Fortführung Betriebserlaubnis, Mehrbelegung …)

- Vergabe von Plätzen (Hortkinder, Fremdkinder …)

- Öffentlichkeitsauftritt des Vereins (Internet, Kooperation mit anderen Vereinen …)

- Fortbildung von Erzieherinnen

- Weiterbildung / Information der Vorstandsmitglieder bezüglich gesetzlicher Grundlagen sowie Geschäftsführung

Alle Beratungen wurden durch den Schriftführer protokolliert, wurden immer zeitnah am Vereinsbrett ausgehangen und sind auf Antrag beim Vorstand einsehbar.

Darüber hinaus wurden alle Belange der Haushaltführung sowohl für die Kindertagesstätte als auch den Verein mit dem Steuerbüro Gonze & Schüttler diskutiert.

 

 

Der Vorstand

Free Joomla! template by Age Themes